Wappen
Links    •    Impressum    •    Kontakt    •    Startseite   
TuS »Elmerborg« Altenbüren 1923 e. V.








Du bist Besucher Nr.:

6 9 9 5 8 3





Updated

27.05.2022 um 11:19 Uhr











Willkommen auf der Homepage des TuS Altenbüren




Pump Track Anlage für den TuS Altenbüren
verfasst am 23.05.2022 von Gerhard Rediger

Pump Track Anlage für den TuS Altenbüren

Schwere Baumaschinen bestimmen im Moment das Bild auf dem ehemaligen Brachgelände direkt zwischen der Agathastrasse und der schmucken Tennisanlage sowie dem neuen Fußball-Kleinspielfeld des TuS Altenbüren. Hier wird in Kürze ein "Pump Track", also eine speziell geschaffene Mountainbike Strecke mit einer Fahrbahnbreite von ca. einem Meter als Rundkurs entstehen. Dieser so genannte Bike Trail wird für die Radsportler mit Bodenwellen und weiteren Elementen wie Steilwandkurven und Sprunganlagen auf einer Gesamtlänge von ca. 300 Metern aus Erd- und speziellem Lehmboden hergerichtet.

Begonnen wurde mit dieser Baumaßnahme bereits im Herbst letzten Jahres, da zunächst für die Fläche des Rundkurses ein absolut ebener Untergrund geschaffen werden musste. Allein dafür schafften ca. 200 LKW-Ladungen mehr als 3.000 Tonnen Boden heran. Für den Aufbau des eigentlichen Pump Tracks, so Spezialisten der Planungsfirma, werden sicherlich noch einmal gut 1.500 Tonnen Lehmboden benötigt und extrem verdichtet werden müssen.

Volker Dietrich, erster Vorsitzender des TuS Altenbüren, ist gemeinsam mit seinen an dem Projekt beteiligten Vorstandskollegen stolz darauf, dass der TuS nicht nur weit über 500 Mitglieder in den verschiedensten Sportarten "bewegt", sondern auch in der Lage ist, ein solch gewaltiges Projekt für eine weitere Attraktivitätssteigerung des gesamten Dorflebens in Altenbüren und somit auch des ländlichen Raumes stemmen zu können. "Die investiven Aufwendungen für dieses Projekt, welche auch den abgeschlossenen Bau des Fußball-Kleinspielfeldes beinhalten, liegen bei gut 105.000 Euro. Dazu haben wir einen bewilligten Zuschuss von ca. 69.000 Euro durch das Förderprogramm der EU erhalten. Das heißt aber auch, dass der Eigenanteil des TuS Altenbüren noch bei ca. 36.000 Euro liegt. Das ist schon eine gewaltige Summe und eine riesige Herausforderung für unseren Verein", so der erste Vorsitzende Dietrich.

Mit der Fertigstellung und der Übergabe des Pump Tracks an den Verein und an die dann sicherlich vielen begeisterten Mountainbike Fahrer rechnet Dietrich mit ca. Ende Juni.

"Dann", so Dietrich noch einmal, der schon heute den Blick auf das kommende Jahr richtet, wenn der TuS Altenbüren sein 100-jähriges Vereinsjubiläum feiern wird, "haben wir hier in Altenbüren mit dem in Eigenregie gepflegten Rasenfußballplatz, dem schmucken Tennisplatzgelände mit dem gerade neu gebauten und ganzjährig bespielbaren Tennisplatz, dem im Herbst 2021 fertiggestellten Fußball-Kleinspielfeld und diesem Radsportgelände eine Sportanlage geschaffen, die weit über unsere Region hinaus strahlen wird und auf die der TuS sowie das ganze Dorf Altenbüren stolz sein kann."

202201.jpg


202202.jpg


202203.jpg



Mit gleich zwei Schnupperkursen zum Auftakt in die Tennissaison
verfasst am 27.03.2022 von Gerhard Rediger

Mit gleich zwei Schnupperkursen zum Auftakt in die Tennissaison

Mit einem Angebot zur Teilnahme an gleich zwei Schnupperkursen startet die Tennisabteilung des TuS Altenbüren in die neue Saison. Zum einen sind tennisbegeisterte Anfänger zum Spiel mit der gelben Filzkugel aufgerufen, ihre ersten Schläge unter fachkundiger Begleitung des TuS-Tennistrainers Mattias Sundarp zu versuchen, der zu diesem Zwecke auch gleich einige Tennisschläger für die Kursteilnehmer parat hat. Darüber hinaus richtet sich das Angebot aber auch an interessierte Wiedereinsteiger, die ihre Schlagtechnik auffrischen oder noch erweitern möchten. Für beide Kurse wird nur eine geringe Kostenbeteiligung fällig.
Los geht's gleich zu Beginn der Osterferien auf der Tennisanlage des TuS Altenbüren. Sollte die Witterung den Trainingsbeginn nicht ermöglichen, wird das Angebot in den Mai verschoben.
Michael Dietrich, Abteilungsleiter Tennis im TuS freut sich, dass schon so früh in die Saison 2022 gestartet werden kann. "Da wir zum Ende der letzten Saison dank der Unterstützung der Sportstättenförderung einen ganzjährig bespielbaren Tennisplatz anlegen konnten, kann nun auch schon sehr früh im Jahr in der Freiluft gespielt werden". Den Abschluss der beiden Schnupperkurse in den Ferienwochen bildet am Samstag, 23. April, ein Spielnachmittag, verbunden mit der offiziellen Saisoneröffnung.
Anmeldungen können ab sofort an Michael Dietrich unter Tel.: 02961 – 744755 gerichtet werden


Erneut große Hilfsbereitschaft beim TuS Altenbüren
verfasst am 07.03.2022 von Gerhard Rediger

Erneut große Hilfsbereitschaft beim TuS Altenbüren

Die schockierenden und unfassbaren Bilder und Berichterstattungen über den zu verabscheuenden russischen Überfall auf die Menschen in der Ukraine hat auch beim TuS Altenbüren erneut eine enorme Hilfsbereitschaft ausgelöst.

1.100 Euro auf das Spendenkonto für die von der Flutkatastrophe betroffenen Menschen

Es ist bereits das zweite Mal, dass der TuS Altenbüren jetzt ganz aktuell mit seiner Spendenbereitschaft ein Zeichen der Solidarität setzt und Menschen in großer Not hilft. Schon für die von der Flutkatastrophe im Juli des letzten Jahres betroffenen Menschen, die durch die anhaltenden Regenfälle und den daraus resultierenden Überschwemmungen ihr Hab und Gut verloren hatten, wurde vom TuS Altenbüren ein Spendenbetrag in Höhe von 1.100 Euro an die dafür eingerichteten Hilfskonten überwiesen. Dieser Betrag setzte sich zusammen durch eine hohe dreistellige Summe, die im Rahmen des Sportfestes im letzten Jahr erzielt wurde. Bekanntlich wurden nach einstimmigen Vorstandsbeschluss die Verkaufspreise für die Getränke mit einem kleinen Spendenaufpreis von 10 Cent pro Glas versehen, der am Ende - den vielen trinkfreudigen Besuchern unseres Sportfestes sei noch einmal herzlich gedankt - diese erfreuliche Summe zusammenkommen ließ. Der Betrag wurde durch die Vereinskasse des TuS auf 1.000 Euro aufgerundet. Dank auch an die "Erste" der SG Altenbüren-Scharfenberg, die letztlich auch noch 100 Euro dazulegten.

Ganz aktuell: TuS spendet 900 Euro für die notleidenden Menschen in der Ukraine

Für die unter den kriegerischen Überfällen der russischen Armee notleidenden und heimatvertriebenen Menschen in der Ukraine überwies TuS-Kassierern Sylvia Bange jetzt eine weitere Spende von 900 Euro auf das Hilfskonto "Brilon hilft der Ukraine". Diese Spendensumme kam zusammen, da der Vorstand des Fördervereins im TuS 500 Euro spendete. Weitere 200 Euro legten die freiwilligen Helfer des Thekendienstes im Sportheim aus der Trinkgeldkasse dazu. Die Mannschaftskasse der ersten Mannschaft sowie Mitglieder einer "freiwilligen wie auch trinkfreudigen Bierlaunen AG" stockten dankenswertenweise den Betrag um je 100 Euro auf.
Der TuS Altenbüren möchte mit dieser Ukraine-Spende nicht nur eine finanzielle Hilfe in das Land senden, sondern auch der Hoffnung Ausdruck verleihen, dass dieses barbarische und menschenverachtende Treiben des russischen Präsidenten Putin bald ein friedliches Ende findet.


Der TuS Altenbüren wünscht...
verfasst am 01.01.2022 von Manuel Brüggemann

Der TuS Altenbüren wünscht...

Neujahr.gif